Und plötzlich braucht man Hilfe im Alltag!

Wir werden immer älter und der Pflegebedarf steigt rasant. Doch welche Betreuung wählt man. Steckt man seine Mama oder sein Papa tatsächlich in ein Pflegeheim? Möchte man das selbst für seine Zukunft als pflegebedürftiger Rentner?

Schon mal über Pflege zu Hause nachgedacht?

Viele schließen es erstmal kategorisch aus über eine Seniorenbetreuung zu Hause nachzudenken. Dabei hat es nur Vorteile. Es gibt vor allem sehr viele verschiedene Möglichkeiten seine Lieben zu Hause gut versorgt zu wissen.

Ein häuslicher Betreuungsdienst bietet so viel mehr als nur eine 24-Stunden Betreuung. 

Was jeder kennt ist der Pflegedienst der nach Hause kommt. 1-3x täglich werden verschiedenste Aufgaben erledigt. Ob Medikamente verabreichen oder Verbände erneuern, das Aufgabengebiet ist breit gefächert.

Doch Demenzkranke oder gar Alzheimer Patienten kann man oft gar nicht mehr alleine lassen. Sie brauchen eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Angehörige können sowas in den meisten Fällen nicht leisten.

Da kommen dann z.B. Pflegekräfte aus dem Ausland in Frage.

Pflegekräfte aus dem Ausland haben einen klaren Vorteil. Sie sind nicht nur für pflegerische Tätigkeiten zuständig, sie kümmern sich auch um den Haushalt und was noch viel wichtiger ist, sie sind Gesprächspartner und Zuhörer.

Alterseinsamkeit ist leider kein Einzelfall mehr. Mehrgenerationenhaushalte sind sehr selten geworden, das bedeutet alte Menschen sind ganz auf sich alleine gestellt und sobald sie noch pflegebedürftig werden können sie auch nicht mehr am sozialen Leben teilnehmen.

Da hilft eine Pflegekraft aus dem Ausland ungemein um nicht komplett in die Vereinsamung zu rutschen.

Auch eine reine Haushaltshilfe kann im Alter enorm wichtig werden. Wenn man alt ist/wird, ist man ja nicht automatisch auch krank. Trotzdem ist es oft, nicht mehr in vollem Umfang möglich, sich um seinen Haushalt zu kümmern. Schade wäre es doch wenn es daran scheitert, dass man nicht länger alleine bzw. zu Hause leben kann. Eine Haushaltshilfe kümmert sich rein um den Haushalt und die damit verbundenen Aufgaben wie z.B. auch einkaufen. Und wenn dieses Problem gelöst ist kann der Senior sich zu Hause wieder pudelwohl fühlen.

Auch die Pflege von bettlägerigen Patienten ist zu Hause möglich und auch sinnvoll. Wieso soll man nicht da sein wo man sich am wohlsten fühlt. In seinen eigenen vier Wänden. Auch dafür gibt es extra geschultes und ausgebildetes Personal die sich mit der Betreuung von bettlägerigen Patienten auskennen und alle Aufgaben die damit zusammenhängen erfüllen. Dabei geht es zum einen um die regelmäßige Gabe von Medikamenten aber was viel wichtiger ist, die Hygiene des Patienten. Und da können sie sicher sein dass ein diskreter Umgang gewährleistet ist. Jeder hat das Recht so lange wie möglich zu Hause betreut zu werden.

Informieren Sie sich auf www.betreuung.com und finden Sie dort für Sie eine passende Pflegeart. Dort kann man mehr über die verschiedenen Möglichkeiten erfahren.

Continue Reading
Share:
Alternative zum Seniorenheim

Selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden alt werden - das ist der wichtigste Vorzug, den die Seniorenbetreuung zu Hause mit sich bringt. Aus diesem Grund entschließen sich viele ältere Menschen dazu, ihren Lebensabend lieber betreut daheim zu verbringen anstatt in ein Seniorenheim zu ziehen, in dem gerade in Großstädten häufig eine gewisse Anonymität vorherrscht und die Bedürfnisse des Einzelnen dabei oft auf der Strecke bleiben. (more…)